Dr. med. Jörg Runge, Dr. med. Harald Schnieders
Dr. med Uwe Frerichmann, Dr. med. Franz Otto Fraedrich, Ansgar Jürgens

Handchirurgie

Handbeschwerden schnell behandeln

Unsere Hände sind einzigartig und so wichtig: Sie helfen uns im Alltag und im Arbeitsleben, mit den Händen können wir fühlen und mechanische Handlungen ausführen, nutzen sie sogar als Mittel zur Kommunikation. Unsere Hände benötigen wir tagtäglich. Schon kleine Verletzungen können Funktionsstörungen an Ihren Händen hervorrufen, die Ihre Lebensqualität mindern und Sie im Alltag behindern.

Je schneller Sie handeln, desto effektiver lassen sich Ihre Handbeschwerden mittels eines chirurgischen Eingriffs beheben. Machen Sie bei länger anhaltenden Schmerzen oder Verletzungen Ihrer Hände einen Termin in unserer Praxis aus und lassen Sie sich diagnostizieren.

Wir sind Ihre Experten für Handchirurgie

Die Kernaufgaben der Handchirurgie sind die Diagnostik und Therapie (konservativ und operativ) von Erkrankungen an Ihren Händen und Armen. Das Besondere an dem Fachgebiet der Handchirurgie ist der komplexe Aufbau der Hand: Feine Strukturen wie Sehnen, Gefäße, Nerven und Knochen liegen sehr eng beieinander. Umso präziser müssen Eingriffe an der Hand durchgeführt werden. Im Rahmen der eingehenden Diagnostik und Therapie achten wir stets darauf, dass keine der vielschichtigen Funktionen der Hand und des Armes vernachlässigt werden.

Dank unserer jahrelangen Erfahrung führen wir die Eingriffe an Ihrer Hand auf höchstem Niveau akkurat durch und können somit nachhaltig Ihre Beschwerden lindern. Denn wir sind Ihre Spezialisten in der Handchirurgie!

Was versteht man unter Handchirurgie?

Die Handchirurgie umfasst Erkrankungen und Verletzungen sowie Fehlbildungen an der Hand, die sowohl konservativ als auch operativ behandelt werden können.

Welche Krankheitsbilder werden in der Handchirurgie behandelt?

Es gibt zahlreiche Krankheiten, die mittels eines handchirurgischen Eingriffs behandelt werden können. Hier sind einige davon: - Unfallfolgen der Hand - Sportverletzungen an der Hand - Handgelenksspiegelung, -arthrose und -denervation - Schnellender Finger - Daumensattelgelenkarthrose

Welche Behandlungstechniken gibt es in der Handchirurgie?

Durch die Feinheit und Vielzahl der für die Handfunktion wichtigen Strukturen stehen im Rahmen der Handchirurgie schonende Behandlungstechniken im Vordergrund, insbesondere die Mikrochirurgie mit Lupenbrille und Operationsmikroskop. Mit ihrer Hilfe können auch die feinsten Nerven und Gefäße wiederhergestellt werden.

Gibt es Risiken und Komplikationen bei der Handchirurgie?

Auch wenn die komplexen Strukturen Ihrer Hand und Ihres Armes bei einem operativen Eingriff potenziell gefährdet sind, sind die operativen Eingriffe enorm risikoarm. In unserer Praxis führen wir sowohl die Diagnostik als auch die Therapie nach neuesten Methoden und mit modernster technischer Ausstattung durch (z. B. mit dem Einsatz eines Mikroskops). Unsere enge Spezialisierung und jahrelange Erfahrung in der Handchirurgie minimieren das Risiko zusätzlich.

Wer trägt die Kosten für eine Handchirurgie-Behandlung?

Ob Ihre gesetzliche Krankenkasse die Kosten für Ihren handchirurgischen Eingriff übernimmt, hängt davon ab, ob die Behandlung medizinisch notwendig ist. So zahlt Ihre Krankenkasse beispielsweise Diagnostik und Behandlung von chronischen Schmerzen oder Beschwerden, die Ihre Lebensqualität enorm beeinträchtigen. Welche Leistungen Ihre Krankenkasse für Sie übernimmt, kann von Kasse zur Kasse variieren: Fragen Sie deshalb vor dem Eingriff nach, ob für Sie etwaige Kosten anfallen. Gerne erstellen wir Ihnen einen Heil- und Kostenplan, den Sie bei Ihrer Krankenkasse einreichen können.

Haben Sie weitere Fragen rund um die Handchirurgie? Alle Ihre Fragen beantworten wir Ihnen gern in unserer Praxis: Kontaktieren Sie uns und kommen Sie vorbei!

 

Dr. med. Uwe Frerichmann